Für Private, wie für Gewerbetreibende gilt:
Wer auf seinen Energieverbrauch achtet, spart bares Geld.

Mit einem E-Check zeigen wir Ihnen, neben Sicherheitsrelevanten
Fragen, Wege zur Stromeinsparung.

Mit neuen Elektrogeräten oder Leuchten sind Energieeinspar-ungen von 30-50 % möglich. Durch das Ausschalten der Geräte
oder durch eine Abtrennung vom Netz mit einer schaltbaren Steckerleiste verhindern Sie ebenfalls Verluste im Standby Betrieb. Sie sehen, schon mit geringem Aufwand ist eine Einsparung möglich.

Gewerbliche Einsparung

Für Gewerbetreibende gilt im Grunde dasselbe, wie oben beschrieben, kann jedoch bei modernen Gebäuden
wesentlich Komplexer sein.

EIB-der europäische Installationsbus. Eine Innovation die
den Anpassungsprozess von Elektroinstallationen erheblich
vereinfacht. Wurden bei konventionellen Installationen die
Schaltkreise verkabelt, werden Sie heutzutage lediglich programmiert.

Reichliche Automatisierungen können so durchgeführt werden, auch zur Stromeinsparung. Zum Beispiel intelligente Beschaltung, Zentralfunktionen, Licht, Belüftung und Heizung.

Frequenzumrichter

Bei Klima- und Lüftungsanlagen spart ein Frequenzumrichter, der an den Drehstrommotor angeschlossen wird, Energie. Er verbessert das Anlauf- und Drehverhalten des Motors und
verhindert starke Überstromspitzen. Da die Anlage permanent in Betrieb ist, zahlt sich auch diese Investition schnell aus.